Biography

DJ Suro: Hamburger Hip-Hop-Urgestein mit weltweiter Durchschlagkraft. Aufgewachsen mit der Roten Flora und norddeutschem Schietwetter. Tiefverwurzelt mit der Schanze und ihren Plattenläden. Seit 1996 zuhause an den Turntables rund um den Globus.

Ein viel respektierter Digger, DJ und Produzent: Der Beats-Altmeister verschmilzt seine immense Rap-Funk-Soul-Vinylsammlung zu einem unerhörten Sound und injiziert ihm mit technischen Finessen und eigenen Produktionen die Respekt-Digger-DNA –  alle schütteln den Kopf zu einem Freestyle-Mix, der in Sachen Qualität und Tanzbarkeit seinesgleichen sucht.

Das musikalische Spektrum seiner Plattensammlung ist gigantisch. Ob neuer oder oldschool Hip Hop, Soul, Funk eine Prise Latin oder Jazz – ganz zu schweigen von Suros eigenen Produktionen. Der Altmeister waltet über Sounds und technische Finessen und erzeugt damit einen musikalischen Groove, der direkt in die Beine geht.

Suro war jahrelang mit Dendemann auf Tour, hat große Namen wie Talib Kweli, Kurtis Blow, Biz Markie, Dilated Peoples, Beatsteaks, Samy Deluxe, Lyn Collins & Martha High, Blow-Fly oder Jan Delay auf großen und kleinen Bühnen in ganz Europa supported. Inzwischen ist er Resident im international bekannten Mojo-Club auf der Hamburger Reeperbahn und setzt ganz lässig nebenbei mit dem Rap-Nachwuchs neue Deutsch-Rap-Standards.

Sein feines Gehör für freshen Sound zeigte er bei zahlreichen Eigenproduktionen und Bandprojekten. Für die Hamburger Bands Superbad und Brixton Boogie ist Suro als Live-DJ am Start. Mit seinem Projekt Pitch&Scratch veröffentlichte er zwei erfolgreiche Alben und liefert jetzt als Produzent von Seanie-T einen weiteren Sound-Meilenstsein ab. Legenden wie z.B. Roots Manuva, Rodney P, The Freestylers und Chezidek sind beim aktuellen Album als Feature dabei.

Suro remixed sich außerdem aktuell durch die Deutschrap-Landschaft und kollaboriert desweiteren mit internationalen Artists wie z.B. Dann-I aus Jamaica.

DJ-Vita:

  • 2019: LP-Release: Seanie T „Ruff, Rugged & Smooth“ (Nice Up Rec!) – prod by Suro
  • 2018: 7“ – Release: Seanie T „Warning“ ft Roots Manuva,- prod by Suro
  • 2017: Digital-Release: Fünf Sterne Deluxe – Sowieso (Suro Remix)
  • 2014: bis jetzt: Resident-DJ im Mojo-Club, Hamburg
  • 2014 bis jetzt: DJ & Studio-Unterricht in Hamburg und Berlin
  • von 2004 bis jetzt: Live-DJ der Live-Funk-Experience Band „SUPERBAD!“
  • 2013: Live-Gigs & DJ-Cuts auf der LP „Crossing Borders“ Brixton Boogie
  • 2012: Pitch & Scratch Album Promo-Tour
  • 2012: 7“ Release: Pitch & Scratch & Alex Prince „Funk Is Ruling My Head“
  • 2012: LP-Release: Pitch & Scratch „Together“ (Légère Rec.)
  • 2010-2014: DJ und Live-Auftritte mit Brixton Boogie
  • 2009: mit dem Goethe-Institut in Dakar,-Senegal (Workshop & Club)
  • 2009: LP-Release: Pitch & Scratch „Hamburg Hustle“ (Légère Rec.)
  • 2006 & 2007: Live-Tour-DJ für Dendemann
  • 2005: Gigs in San Francisco mit Felonious
  • 2004: Schweiz-Tour mit Laas Unltd, Exel Pauly (Fettes Brot)
  • 2001 bis 2003: Trainingslager-Resident-DJ, u.a. im Molotow, Hamburg
    1999: Cuts für „Scharlatan“ von DENYO (Absolute Beginner)
  • 1998: Auftritte beim HipHop Club 33 1/3 im Hamburger Schlachthof

Bilder